Bitte Abstand halten: Wort- und Zeichenabstände in Typografie und Layout

  • 6
  • 29. Juli 2015
Abstände in Typografie und Layout

Kerning, Laufweite, Spationieren, Wort- und Zeichenabstand, Ausgleichen – all das sind Fachbegriffe aus der Typografie, nach denen in meinen Workshops zu Layout mit InDesign und vertiefender Typografie oft gefragt wird. Was diese Begriffe genau meinen, möchte ich in diesem Blogbeitrag klären. In meinen entsprechenden Workshops gibt es dazu umfangreiche Arbeitsbeispiele und Anleitungen für den praktischen Einsatz in Adobe InDesign.

Kerning einer Schrift
Kerning ist englisch und bedeutet im typografischen Sinne „unterschneiden“. Der Begriff bezeichnet den optischen Ausgleich von Wort- und Buchstabenabständen sowie von kritischen Buchstabenkombinationen. Zum Glück müssen wir Designer beim Setzen von Text wenig darauf achten, die richtigen Abstände verschiedener Buchstabenkombinationen zu wählen. Das erledigen sogenannte Kerning-Tabellen, die von den Font-Designern bereits beim Entwerfen der Schrift und beim Programmieren der Schriftsoftware implementiert werden.

Kerning von kritischen Buchstaben in Typografie und Layout Kerning bei Buchstabenkombinationen in Typografie und Layout

Mein Tipp
Im Fließtext sollten Sie nicht jede kritische Buchstabenkombination aufs Korn nehmen. Jedoch versuche ich bei der Gestaltung von besonders großen oder markanten Schriftzügen, zum Beispiel bei Buchtiteln, Logos oder Headlines für Messetafeln, auf den optischen Ausgleich zu achten. Dann korrigiere ich das Kerning ggf. im Layoutprogramm manuell nach.

Laufweite einer Schrift
Ein Ei gleicht dem anderen – das gilt leider nicht für die Laufweite von Satzschriften. Die Laufweite einer Schrift bezeichnet den einheitlichen Abstand zwischen den Buchstaben und zwischen den Wortabständen. Sie ist ausschlaggebend für die Lesbarkeit eines Textes. Ähnlich wie beim Schriften-Kerning hat auch hier der Font-Designer auf den richtigen Abstand zwischen den Buchstaben und Wörtern zu achten. Normalerweise arbeiten wir mit der Laufweite 0. Jedoch haben wir in den üblichen Layoutprogrammen wie InDesign oder QuarkXPress die Möglichkeit, die Laufweite einer Schrift zu verbessern. Je nach Anspruch, Schriftgröße oder Schriftart ist es sinnvoll, die Laufweite einer Schrift nachträglich zu verändern. Hier einige Beispiele:

Kerning Serifenschrift und serifenlose Schrift Wirkung von Schrift und Zeilenabstand in Typografie und Layout

Achten Sie bitte beim oben stehenden Laufweitenbeispiel auch auf den Zeilenabstand: Dieser ist in allen drei Beispielen gleich groß – er wirkt aber optisch unterschiedlich. Die Änderung der Laufweite einer Schrift wird in InDesign vorgenommen unter Menü: Schrift – Bedienfeld: Zeichen.

Hier weitere Beispiele zum Thema Laufweite:

Laufweiten bei Bildunterschriften in Typografie und Layout
Laufweite von Versalsatz und Kapitälchensatz in Typografie und Layout
Laufweite Negativschrift in Typografie und Layout

Schrift spationieren oder sperren
Wenn wir einen Text oder ein einzelnes Wort spationieren oder sperren, so geschieht das technisch genauso wie bei der Laufweitenänderung. Im Gegensatz zur generellen Laufweitenänderung verstehen wir unter Spationieren die Vergrößerung der Wort- und Zeichenabstände eines Wortes oder Satzes zur Hervorhebung. Es werden nur einzelne Wörter oder Sätze spationiert, also mit einer größeren Laufweite versehen als die der jeweiligen Grundschrift.

Spationiertes Wort als Auszeichnung innerhalb eines Textes in Typografie und Layout

Mein Tipp
Wenn Sie ein Wort oder einen Textteil in Versalien und Bold auszeichnen, dann reicht Spationieren meist nicht aus. Setzen Sie den auszuzeichnenden Text ein wenig kleiner (0,4 Punkt), damit dieser zwar laut, aber nicht überheblich rüberkommt. Mit den Zeichenformaten im Menü Schrift können Sie diese Auszeichnung automatisiert wiederholen und jederzeit ändern.

Wort- und Zeichenabstände
Im früheren Bleisatz war der Wortabstand je nach Schriftgröße durch ein „Ausschlussstück“ in der Größe des Drittel-Gevierts definiert. Beim Blocksatz musste dieser zum Ausschließen der Zeile nach genauer Vorschrift müheselig verkleinert oder vergrößert werden, damit das Satzbild „perlig“ erschien. Heute erledigen das fest definierte Abstände in der Schriftsoftware, die von den Layoutprogrammen übernommen werden. Eine Ausnahme bilden auch hier die richtigen Einstellungen der Wort- und Zeichenabstände für den Blocksatz: Unter Menü: Schrift – Bedienfeld: Absatz finden Sie den Punkt: Abstände, in dem Sie die Grundeinstellungen für Wort- und Zeichenabstände verändern können.

Blocksatz mit Luecken durch Wortabstände in Typografie und Layout

Schrift ausgleichen
Trotz eines guten Schriften-Kernings kann es vorkommen, dass kritische Buchstabenkombinationen oder ganze Wörter, die im Versalsatz gesetzt sind, optisch unausgeglichen wirken. Sie müssen dann individuell ausgeglichen beziehungsweise unterschnitten werden. Das betrifft vor allem Titelzeilen in großen Punktzahlen für Plakate, Verpackungen, Messewände, Buchtitel, Markenlogos oder andere besonders anspruchsvolle Designs. Aber auch hier gilt: Seien Sie nicht päpstlicher als der Papst und konzentrieren Sie sich beim Ausgleichen von Schrift auf besonders große Schriftgrößen und nicht auf Mengensatz.

Ausgleichen von Versalsatz in Typografie und Layout

Mein Typo-Assistent Zitzero

Schriften-Kerning
Die Wort- und Buchstabenabstände sowie kritische Buchstabenkombinationen werden durch Kerning-Tabellen, die in der Schriftsoftware hinterlegt sind, optimiert.

Laufweite der Schrift
Die Grund-Laufweite einer Schrift ist ebenfalls in der Schriftsoftware definiert und wird vom Layoutprogramm automatisch übernommen. Zur besseren Lesbarkeit kann die Laufweite manuell erhöht werden:

  • bei kleinen Satzschriftgrößen
  • bei Schriften mit schmalen Laufweiten (Condensed)
  • bei Schriften mit Serifen
  • bei Versal- und Kapitälchensatz
  • bei Negativ-Satz

Hier kann die Laufweite verkleinert werden:

  • bei sehr großen Satzschriftgrößen
  • bei Schriften ohne Serifen
  • bei kritischen Buchstabenkombinationen zur Unterschneidung

Ausgleichen der Schrift (unterschneiden)
Wörter in großen Schriftgrößen – vor allem Versalien – sollten individuell ausgeglichen werden:

  • in großen Schriftgrößen als Headlines oder auf Buchtiteln
  • in Logos und als Schriftzüge auf Verpackungen, Etiketten etc.
  • auf Messetafeln, Plakaten oder sonstigen großformatigen Produktionen

Spationieren der Schrift (sperren)
Gleichmäßiges Vergrößern der Wort- und Zeichenabstände von einzelnen Wörtern oder Sätzen zur Auszeichnung eines Lesetextes.

Wort- und Zeichenabstand
Die normalen Wort- und Zeichenabstände einer Schrift sind in der jeweiligen Schriftsoftware festgelegt. Zur Verbesserung der Blocksatzmethode können die Maximal-, Optimal- und Minimalgrößen jedoch prozentual angepasst werden.

Folgende Workshops sind für Sie interessant, wenn Sie das Thema Abstände in Typografie und Layout praktischen anwenden und vertiefen möchten:

Leave a Reply


*