TypeSCHOOL startet durch

  • 12
  • 6. Dezember 2014

Uwe J Steinacker: Typograf mit Leidenschaft und Seminarleiter bei TypeSCHOOLHallo und herzlich Willkommen auf dem offiziellen TypeSCHOOL-Blog! Hier möchte ich in Zukunft spannende Themen aus der Welt der Typografie und Kommunikation aufgreifen und natürlich über die Entwicklung der TypeSCHOOL berichten. Bevor’s damit losgeht …

… ein paar kurze Worte zu mir:
Mein Name ist Uwe J Steinacker, ich bin Gründer und Seminarleiter der TypeSCHOOL und beschäftige mich schon seit mehr als 30 Jahren mit Typografie und Layout in der Kommunikation. Ich komme aus der Praxis, habe viele Jahre in Agenturen gearbeitet und konnte noch nie etwas für mich behalten. Deshalb hat es mir schon immer großen Spaß gemacht, Menschen für Typografie und Layout zu begeistern. Mittlerweile bin ich in der Lehre angekommen und unterrichte an der FH Düsseldorf Typografie und Corporate Design im Fachbereich Design. Außerdem veranstalte ich regelmäßige PraxisWorkshops für Studierende im Auftrag des ZWeKs, dem Zentrum für Weiterbildung und Kompetenzförderung an der Fachhochschule. Die Kombination aus Lehre und Praxis gefällt mir dabei besonders gut.

… und ein paar Worte zu meiner Lehrmethode:
Als ich damit angefangen habe, Lehrveranstaltungen zu halten, habe ich mir vor allem eine Frage gestellt: Wie schaffe ich es, dass meine Studierenden und Kursbesucher aus meinen Workshops etwas für ihren praktischen Arbeitsalltag mitnehmen? Deshalb habe ich mir ein Lehrgerüst aufgebaut, das sich konsequent an der Praxis orientiert. Dort finden sich ja schließlich auch meine typografischen Wurzeln. Ich nenne mein Lehrkonzept „Das Typografische Grundbuch®“. Es besteht aus mehreren Modulen, die zusammengesetzt ein komplettes Layout-Projekt ergeben – von der ersten Idee bis zur finalen Ausgabe des Produkts. Das Tolle an dem modularen Aufbau ist, dass ich dort, wo nötig, in die Tiefe gehen kann. So kann ich unterschiedliche Schwerpunkte legen: In meinen Lehrveranstaltungen für Kommunikations- und Schmuckdesigner vermittle ich zum Beispiel die kompletten Grundlagen von Typografie und Layout. In meinen Workshops jedoch, die ich im Auftrag des ZWeKs halte, gehe ich gezielt auf die Bedürfnisse der Kursteilnehmer ein. Die Studierenden finden das toll und besuchen meine Workshops aus ganz unterschiedlichen Fachbereichen, zum Beispiel Architektur, Wirtschaft und Medien. Letztendlich hat mich dieser Zulauf darin bestätigt, Das Typografische Grundbuch® auch in der freien Wirtschaft anzuwenden – mit der TypeSCHOOL. Denn ich finde: Typografie und Kommunikation gehen uns alle an.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß auf meinem Blog und freue mich darauf, Sie in einem meiner Workshops begrüßen zu dürfen.

Herzlichst, Ihr Uwe Steinacker

2 Comments

  • Rita Vorweg sagt:

    Das hört sich sehr interessant an. Endlich ein Seminarangebot, das auf die Praxisanwendung abgestimmt ist und vermittelt, wie man Typografie in den verschiedensten Kommunikationsaufgaben und -Medien optimieren kann. Bisher habe ich nichts Vergleichbares am Markt gefunden. Ich werde einen Workshop belegen – und bin gespannt auf die Lehrmethode.

    • Hallo Frau Vorweg, vielen Dank, das freut mich sehr. Ich habe mit der Lehrmethode des Typografischen Grundbuches viele Erfolge bei der Vermittlung von anwendungsbezogener Typografie und Layouttechnik erzielt. Außerdem zeigt sich bei sehr vielen Kursteilnehmern, dass sie auch Freude an der Typografie haben und in kurzer Zeit erstaunlich gute Layouts entwickeln können. Das macht mir Spaß, diesen Stoff zu vermitteln! Ich freue mich, Sie einmal auf einen meiner Workshops begrüßen zu dürfen.
      Herzliche Grüße aus Düsseldorf von Uwe J Steinacker

Leave a Reply


*