Tipp: Seminar »Detailtypografie für Lektorinnen und Lektoren«

  • 2
  • 6. Oktober 2017
seminar detailtypografie-lektoren-vfll-typeschool

Die TypeSCHOOL wächst, denn immer häufiger kommen Seminar- und Workshop-Anfragen auch von Berufsgruppen, die nicht direkt mit den klassischen Design-Aufgaben betraut sind.

So fragte mich vor längerer Zeit der Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren e. V. (VFLL) nach einem Seminar zur Detailtypografie, das Fachwissen zu Typografie und Gestaltung speziell für diese Berufsgruppe anwendungsbezogen vermittelt. Die Teilnehmer sollen damit unterstützt werden, ihr Dienstleistungsportfolio als Lektorinnen und Lektoren gegenüber Kunden aus Verlagen, Werbeagenturen und Unternehmen zu erweitern.

Vielseitiges Aufgabenfeld im modernen Lektorat
Ob ein neues Buchprojekt ansteht, Manuskripte begutachtet werden, zwischen Autor, Grafik und Fotograf vermittelt wird oder Vorschläge zur Auswahl von Fotos, Illustrationen und Layoutentwürfen für das Internet getroffen werden müssen: Neben sprachlicher und orthografischer Sicherheit gehört es heute zum Handwerkzeug dazu, Typografie als Instrument zur Strukturierung von Kommunikation ebenso wie neue Layouttechniken zu verstehen, die durch eine Veränderung von Lesegewohnheiten durch das Internet bestimmt werden. Deshalb hat die TypeSCHOOL ein neues 1-Tages-Seminar für den Lektoratsbereich entwickelt, das diesen Ansprüchen gerecht wird.

Seminar »Typografie im Detail für Lektorinnen und Lektoren«
Dieses Seminar vermittelt neben anwendungsbezogenem Fachwissen zu Typografie, Gestaltung und Layout im Allgemeinen wesentliche berufsrelevante Themen zur Detailtypografie. Dabei berücksichtigt das Seminar nicht nur den Stand heutiger Lesegewohnheiten, es zeigt auch die Möglichkeiten und Chancen auf, durch strukturierte Typografie besser und eindeutiger zu kommunizieren.
Gleichzeitig sensibilisiert das Seminar dazu, das erlernte Fachwissen über die typografischen Möglichkeiten für bessere Gestaltung beratend einfließen zu lassen und so das eigene Dienstleistungportfolio gegenüber Kunden aus Verlag, Werbeagenturen und Unternehmen zu erweitern.
Anhand von spannenden Beispielen und Projekten zeige ich in diesem 1-Tages-Seminar, wie Gestaltungsanwender, Setzer, Grafik- und Kommunikationsdesigner in der Praxis mit Adobe InDesign arbeiten und welche neuen Handlungsfelder sich für Lektorinnen und Lektoren ergeben können.

Seminarinhalte

Teil 1, Typografie in der Kommunikation

  • Praxisbeispiele aus der Unternehmenskommunikation
  • Veränderung der Lesegewohnheiten durch Desktop, Tablet und Smartphone
  • Bedeutung von Schrift in der Kommunikation
  • Welche Satzarten für welches Projekt?
  • Gestaltungs- und Grundlinienraster im Layout für mehr Kreativität und Effizienz zur Anwendung von strukturierter Kommunikation

Teil 2, Typografie im Detail

  • Typografische Elemente im Gestaltungsprozess (u. a. verschiedene Titel, Textarten- und -auszeichnungen, Bildlegenden, Umbruchkorrekturen, Layouttechniken und -fehler)
  • Richtige Trennmethoden für ausgewogenen Flattersatz und lückenlosen Blocksatz
  • Lese- und Schreibweisen-Typografie (u. a. Schriftlaufweite, Fremdsprachensatz, Abtrennen von Zahlen, Ordinalzeichen, Ellypse, Geviert-, Gedanken- und Trennstrich)
  • Proportional- und Tabellenziffern, Versal-Eszett und vieles mehr …

Weitere Seminare folgen im Jahr 2018
Das erste Seminar »Typografie im Detail für Lektorinnen und Lektoren« findet zunächst auf Wunsch des Verbandes der Freien Lektorinnen und Lektoren e. V. (VFLL) am 04. November 2017 von 09:30 bis 17:00 Uhr im Börsenverein des deutschen Buchhandels in Düsseldorf statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt und leider schon ausgebucht. Aufgrund der hohen Nachfrage wird das Seminar jedoch im Jahr 2018 wiederholt.
Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, erfragen Sie weitere Termine direkt bei mir. Schreiben Sie mir eine E-Mail – ich freue mich: steinacker@typeschool.de

Tipp:

Lesen Sie auch diese Blogbeiträge

Typografie für Lektoren: Anführungszeichen in deutschen Texten mit fremdsprachigen Zitaten richtig setzen

Mikrotypografie: Schriften auszeichnen – mehrsprachige Texte typografisch korrekt hervorheben

Leave a Reply


*